Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Franz Lohbusch, Pressesprecher

Fraktion DIE LINKE im Viersener Rat fordert: Beitragsfreie Ganztagsschule für die Klassen 1–4

Die Offene Ganztagsschule (OGS) soll für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 (Primarbereich) beitragsfrei werden. Das fordert die Fraktion der LINKEN im Viersener Stadtrat. In einem Antrag der LINKEN heißt es, die Stadtverwaltung solle nach Möglichkeiten suchen, ein solches beitragsfreies Angebot zu verwirklichen.

 

Bildung sei keine Dienstleistung. Die LINKE wolle die Landesregierung beim Wort nehmen, dass kein Kind ausgeschlossen und zurückgelassen werden dürfe. „Wir gehen davon aus, dass fraktionsübergreifend niemand etwas gegen kostenfreie Bildung einzuwenden hat“, sagt LINKEN-Ratsfrau Britta Pietsch. „Statt sich hinter pauschalen Aussagen zur schlechten Kassenlage zu verstecken, müssen wir nach Lösungsmöglichkeiten suchen.“

 

Außerdem solle die Verwaltung detaillierte Zahlen auf den Tisch legen, fordert die LINKE. Es müsse deutlich werden, wie viel Geld für die OGS im Primarbereich zur Verfügung stehe und wie viel Geld tatsächlich benötigt werde. Die Anmeldezahlen zeigten, dass die Eltern Ganztagsschulen für ihre Kinder wünschen. Familienfreundliche Angebote seien eines der Hauptkriterien für Familien, sich in Viersen niederzulassen.

 

„In Bildung und familiengerechte Strukturen zu investieren, bedeutet in unsere Zukunft zu investieren“, sagt Franz Lohbusch. „Politik“, ergänzt der LINKEN-Ratsherr, „muss darüber nachdenken, wo sie ihre Prioritäten setzt.“

 

zum Antrag